Am 26. Mai 2019 ist Ortsbeiratswahl.

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Am 26. Mai 2019 findet mit der Kommunal- und Europawahl auch die Wahl des Ortsbeirates statt. Die Bürger_innen-Initiative Fahrland tritt für den Ortsbeirat Fahrland mit einem starken Team an. Wählt Eure Interessenvertretung für unser Fahrland, denn:

Veränderungen fangen vor der Haustür an.

Die neuesten Beiträge aus unserem Blog

Feuerwerk der Ideen

Erste Zukunftswerkstatt der Bürger_Innen-Initiative Fahrland mit reger Teilnahme Ein zentraler attraktiver Ortskern rund um den Dorfanger, den Kaiserplatz als Treffpunkt und Ortsmitte, Schrebergartenkolonien statt noch mehr Bebauung, eine Gestaltungssatzung für...

mehr lesen

14476 – kein Anschluss unter dieser Nummer

Nun ist es amtlich. Der ohnehin schon knappe Zeitplan zur Realisierung der Tram in den Norden ist geplatzt. Eine Realisierung erfolgt nicht vor 2028 und dann auch nur bis Krampnitz. Unser OB Schubert "bittet" die ProPotsdam die Vermarktung des Krampnitzer Baulands zu...

mehr lesen

Eine Anhörung, die keine ist?

Über die Rechte der Ortsbeiräte Am 26. Mai findet mit der Kommunal- und Europawahl auch die Wahl der Ortsbeiräte in den Potsdamer Ortsteilen statt. Wie man der Tagespresse entnehmen konnte, finden sich anscheinend kaum noch ausreichend Kandidat*innen für diese...

mehr lesen

Aufstockung der Schule verzögert sich

Nun ist es amtlich. Nachdem sich schon mehrere Eltern über den Abbau des Absperrzaunes an der Baustelle der Regenbogen-Schule wunderten, informierte der KIS am 30.04.2019 im Bildungsausschuss, was es damit auf sich hat. Es habe sich kein Bauunternehmen finden lassen,...

mehr lesen

Umfrage

Was haltet Ihr von den Plänen zum neuen Entwicklungsgebiet Fahrland-West?

Wir suchen…

Fahrländerinnen und Fahrländer, die sich für Ihren Ort engagieren und in unserer Bürger_innen-Initiative einbringen möchten. Jeder ist willkommen. Bitte schickt uns einfach eine E-Mail oder nutzt unser Kontaktformular.

Noch eine kleine Umfrage

Was ist für Euch besonders wichtig? Wofür sollte sich die Bürger_innen-Initiative Fahrland besonders einsetzen?

Ihr könnt nur einmal abstimmen und bis zu 4 Stimmen vergeben.

Fahrland

Die Bürger_innen-Initiative Fahrland

Wir haben uns im März 2017 gegründet, um uns gemeinsam für die Infrastruktur in den nördlichen Potsdamer Ortsteilen, insbesondere in Fahrland und Umgebung einzusetzen. Auslöser für die Gründung war die völlige Fehlplanung der Stadt bei der Berechnung der im Jahr 2017 einzuschulenden Kinder – es wohnten über 100 Kinder im Schulbezirk, standen aber nur 50 Plätze zur Verfügung. Mit unserer Hilfe konnte eine dritte 1. Klasse eröffnet werden und damit wurde allen Kindern, die es wollten, einen wohnortnaher Platz ermöglicht.

Wir sind anderthalb Dutzend Menschen jeglichen Alters, männlich oder weiblich, mit Familie oder ohne, aus Fahrland, Krampnitz oder Satzkorn. Auch einige Mitglieder des Ortsbeirates sind bei uns mit aktiv (Stefan Matz und Karsten Etlich). Darüber hinaus sind wir auch in die anderen nördlichen Ortsteile sowie in die Stadtpolitik vernetzt.

Wir treffen uns alle paar Wochen je nach Bedarf und sind jederzeit offen für weitere Aktive, die bei uns mitmachen wollen. Außerdem nehmen wir natürlich gern jederzeit Anliegen von euch und Ihnen entgegen, die mit Fahrland zusammenhängen.

Unsere Schwerpunkt-Themen sind Wachstum, Kinderbetreuung, Mobilität und Dienstleistung im Potsdamer Norden. Was wir genau machen, erfahrt ihr regelmäßig im Blog. Dort könnt ihr die Informationen auch nach den euch interessierenden Themen filtern.

Es grüßen euch,

die Sprecher*innen Anke Oehme, Matthias Päper und Stefan Matz im Namen der Bürger_innen-Initiative Fahrland

 

  Folgt uns auf Facebook.