Die neuesten Beiträge aus unserem Blog

Mehr Mittagsbusse bei Hitzefrei der Schulen

Die BI Fahrland erreichte in der vergangenen Woche Beschwerden zu überfüllten Bussen am Campus Jungfernsee zwischen 12 und 14 Uhr, verursacht durch hitzefrei der Schulen. Die örtliche Stadtverordnete und BI-Mitglied Tina Lange arbeitet im Dialog mit der Stadt jetzt an...

mehr lesen

Umfrage zu Bürger_innen-Beteiligung in Potsdam

Na das machen wir doch gern: Liebe Damen und Herren der Bürger:innen-Initiative Fahrland,   im Rahmen meiner Masterarbeit an der Fachhochschule Potsdam habe ich eine Umfrage zur Bürger:innenbeteiligung in Potsdam erstellt, um herauszufinden, wie von Seiten der...

mehr lesen

B-Plan-Änderung Königsweg für Seniorenwohnen

Wieder einmal ist ein Bebauungsplanentwurf zur Beteiligung ausgelegt, diesmal geht es um eine Änderung der Sozialfläche für die 3. Kita in allgemeines Wohngebiet für betreutes Wohnen unseres Lieblingsonvestors - für 1 Monat kann sich Jeder ganz einfach per Mail...

mehr lesen

Umfrage

Was haltet Ihr von den Plänen zum neuen Entwicklungsgebiet Fahrland-West?

Wir suchen…

Fahrländerinnen und Fahrländer, die sich für Ihren Ort engagieren und in unserer Bürger_innen-Initiative einbringen möchten. Jeder ist willkommen. Bitte schickt uns einfach eine E-Mail oder nutzt unser Kontaktformular.

Noch eine kleine Umfrage

Was ist für Euch besonders wichtig? Wofür sollte sich die Bürger_innen-Initiative Fahrland besonders einsetzen?

Ihr könnt nur einmal abstimmen und bis zu 4 Stimmen vergeben.

Fahrland

Die Bürger_innen-Initiative Fahrland

Wir haben uns im März 2017 gegründet, um uns gemeinsam für die Infrastruktur in den nördlichen Potsdamer Ortsteilen, insbesondere in Fahrland und Umgebung einzusetzen. Auslöser für die Gründung war die völlige Fehlplanung der Stadt bei der Berechnung der im Jahr 2017 einzuschulenden Kinder – es wohnten über 100 Kinder im Schulbezirk, standen aber nur 50 Plätze zur Verfügung. Mit unserer Hilfe konnte eine dritte 1. Klasse eröffnet werden und damit wurde allen Kindern, die es wollten, einen wohnortnaher Platz ermöglicht.

Wir sind anderthalb Dutzend Menschen jeglichen Alters, männlich oder weiblich, mit Familie oder ohne, aus Fahrland, Krampnitz oder Satzkorn. Auch einige Mitglieder des Ortsbeirates sind bei uns mit aktiv (Stefan Matz und Karsten Etlich). Darüber hinaus sind wir auch in die anderen nördlichen Ortsteile sowie in die Stadtpolitik vernetzt.

Wir treffen uns alle paar Wochen je nach Bedarf und sind jederzeit offen für weitere Aktive, die bei uns mitmachen wollen. Außerdem nehmen wir natürlich gern jederzeit Anliegen von euch und Ihnen entgegen, die mit Fahrland zusammenhängen.

Unsere Schwerpunkt-Themen sind Wachstum, Kinderbetreuung, Mobilität und Dienstleistung im Potsdamer Norden. Was wir genau machen, erfahrt ihr regelmäßig im Blog. Dort könnt ihr die Informationen auch nach den euch interessierenden Themen filtern.

Es grüßen euch,

die Sprecher*innen Anke Oehme, Matthias Päper und Stefan Matz im Namen der Bürger_innen-Initiative Fahrland

 

  Folgt uns auf Facebook.