Die neuesten Beiträge aus unserem Blog

Hell Freundlich Strahlend

Hell, freundlich und strahlend sind nicht nur die neu erstandenen Räume in der Hausarzt-Praxis Dr. Eberth in Fahrland. Hell, freundlich und strahlend waren auch die Gesichter des gesamten Teams in der von-Stechow-Straße 6 als eine kleine Abgesandten-Gruppe der...

mehr lesen

Bebauungsplan Nr 132: „Am Friedhof“

Nachdem der B-Plan "Am Friedhof" die Sitzungen des Ortsbeirates seit November intensiv bestimmt hat, gab es nun gestern das Votum aus der Stadtverordnetenversammlung. Diese stimmten den Änderungsanträgen, welche durch die Mitglieder der BI eingereicht wurden, zu!!!...

mehr lesen

Die BI für Euch! – Radwege

Dieses Jahr ist es soweit, der lang ersehnte Radweg von Satzkorn nach Fahrland ist im Haushalt eingeplant und ermöglicht dann ein sicheres vorankommen für alle Radler. Der weitere Anschluss an das Potsdamer Radverkehrsnetz ist bei einer Befahrung im Januar besprochen...

mehr lesen

Endlich! Sicherer Schulweg zur Schule gebaut!

Der Schulweg zur Regenobgenschule ist endlich im Großen und Ganzen fertig, auch wenn noch Kleinigkeiten (Bankettensicherung, Anpflanzungen am Rand, Übergang Döberitzer Str.) fehlen. Im Potsdamer ist hier ein schöner Artikel dazu zu finden. Damit geht ein jahrelanger...

mehr lesen

Krampnitz-Forum zu Verkehrserschließung

Am Di. 3.12. fand ein weiteres Krampnitz-Forum statt, diesmal zum alle beschäftigenden Thema der Verkehrserschließung. Leider gab es nich allzu viele innovatives und auch noch keine wirklichen Fortschritte, dafür aber weitere Verschiebungen nach hinten. Die PNN...

mehr lesen

Fahrradständer Eisbergstücken – endlich.

Was lange währt wird endlich gut. Wir wissen schon gar nicht mehr, wie oft es im Ortsbeirat gefordert wurde, wie oft versprochen und wie oft nachgehakt. Aber jetzt kommt er endlich: Der Fahrradständer an der Haltestelle Eisbergstücken. Und man sieht im Hintergrund...

mehr lesen

Umfrage

Was haltet Ihr von den Plänen zum neuen Entwicklungsgebiet Fahrland-West?

Wir suchen…

Fahrländerinnen und Fahrländer, die sich für Ihren Ort engagieren und in unserer Bürger_innen-Initiative einbringen möchten. Jeder ist willkommen. Bitte schickt uns einfach eine E-Mail oder nutzt unser Kontaktformular.

Noch eine kleine Umfrage

Was ist für Euch besonders wichtig? Wofür sollte sich die Bürger_innen-Initiative Fahrland besonders einsetzen?

Ihr könnt nur einmal abstimmen und bis zu 4 Stimmen vergeben.

Fahrland

Die Bürger_innen-Initiative Fahrland

Wir haben uns im März 2017 gegründet, um uns gemeinsam für die Infrastruktur in den nördlichen Potsdamer Ortsteilen, insbesondere in Fahrland und Umgebung einzusetzen. Auslöser für die Gründung war die völlige Fehlplanung der Stadt bei der Berechnung der im Jahr 2017 einzuschulenden Kinder – es wohnten über 100 Kinder im Schulbezirk, standen aber nur 50 Plätze zur Verfügung. Mit unserer Hilfe konnte eine dritte 1. Klasse eröffnet werden und damit wurde allen Kindern, die es wollten, einen wohnortnaher Platz ermöglicht.

Wir sind anderthalb Dutzend Menschen jeglichen Alters, männlich oder weiblich, mit Familie oder ohne, aus Fahrland, Krampnitz oder Satzkorn. Auch einige Mitglieder des Ortsbeirates sind bei uns mit aktiv (Stefan Matz und Karsten Etlich). Darüber hinaus sind wir auch in die anderen nördlichen Ortsteile sowie in die Stadtpolitik vernetzt.

Wir treffen uns alle paar Wochen je nach Bedarf und sind jederzeit offen für weitere Aktive, die bei uns mitmachen wollen. Außerdem nehmen wir natürlich gern jederzeit Anliegen von euch und Ihnen entgegen, die mit Fahrland zusammenhängen.

Unsere Schwerpunkt-Themen sind Wachstum, Kinderbetreuung, Mobilität und Dienstleistung im Potsdamer Norden. Was wir genau machen, erfahrt ihr regelmäßig im Blog. Dort könnt ihr die Informationen auch nach den euch interessierenden Themen filtern.

Es grüßen euch,

die Sprecher*innen Anke Oehme, Matthias Päper und Stefan Matz im Namen der Bürger_innen-Initiative Fahrland

 

  Folgt uns auf Facebook.